Schrottgreifer
Transporter

SORTIERUNG

Die verschiedenen Materialien werden durch uns bereits bei der Anlieferung sorgfältig vorsortiert.
Wobei sich die Sortierung bei PPK ( Papier, Pappe, Kartonagen ) und Altmetall unterscheidet. Das möchten wir ihnen hier etwas näher bringen.

SORTIERUNG BEI PPK:
Das bedeutet dass bei der Annahme eventuelle Störstoffe wie Folien, Klebebänder und Strippen aussortiert werden.
Verpacktes und gebündeltes wird vor Ort aufgeschnitten.
Der nächste Schritt bei der Sortierung ist die Trennung von Pappe und Kartonagen vom Altpapier.
Dann überprüfen wir ob die Ware trocken und schimmelfrei ist was eine generelle Ablehnung zur Folge hätte.
Dabei sehen wir auch welcher Sorte die angelieferte Ware entspricht. Zum Beispiel „nur Zeitungen„ oder einer anderen, nach unserer Sortenliste.
Als letztes sortieren wir das Material nach den Vorgaben die wir von unseren Abnehmern bekommen, entsprechend der Altpapiersortenliste, z.B. Mengenanteile von Illustrierten oder Zeitungen.
Das, was wir hier erläutern, erfordert ein geübtes Auge und Erfahrung.

SORTIERUNG BEI ALTMETALL:
Die Trennung bei Altmetall erfolgt bei der Annahme in Stahlschrott und NE-Metallen.
Dafür genügt ein Magnet, das bei NE-Metallen nicht haften bleibt.
Es erfolgt bei Stahlschrott auch die Zuordnung nach Sorten wie Stahlguss oder Mischschrott.
Bei NE-Metallen nach Sorten wie Kupfer oder Zink ...
Dabei sehen wir auch ob es sich um reines Material handelt oder ob Anhaftungen wie Farbe oder ähnliches vorhanden sind.
So sortieren wir unsere Metalle.